Idealchristen

In christlichen Kreisen gibt es meist das Bild eines Idealchristen. Wie sollte sich ein Christ verhalten, welche Worte sind erlaubt, wann wird gelacht, wann geweint usw. Diese Vorgaben werden manchmal ausgesprochen, manchmal auch nicht. (Die unausgesprochenen Forderungen haben meist eine stärkere Wirkung.) Wer nicht bereit ist, sich in die Form des Idealchristen passen zu lassen, setzt sich der Gefahr aus, bearbeitet, belächelt oder ausgegrenzt zu werden.

Gott formt uns nicht mit Druck und Zwang sondern mit Liebe und Fürsorge. Er braucht sich nicht an menschliche Zielvorstellungen zu halten. Unsere Einzigartigkeit und Originalität wird er bewahren und sogar weiterentwickeln. Was dabei entsteht, kann weit vom Bild des Idealchristen entfernt sein.

Der Schöpfer schafft Originale. Wenn wir unsere Einzigartigkeit und diejenige anderer schätzen, dann ehren wir dadurch Gott.

Jürg

Autor des Beitrags

Jürg

Schreibe einen Kommentar:

Alle Felder mit “*” sind auszufüllen.

Schreibe einen Kommentar:

Alle Felder mit “*” sind auszufüllen.